Maximilian gstöttner

ist Arzt und Psychotherapeut, er lebt in Wels und Wien.

(Prof. Dr. med., Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, Systemische- und Familientherapie)

 

Berufstätigkeit:

Univ.-Assistent und Oberarzt an der Medizinischen Universitätsklinik Innsbruck Wissenschaftliche Publikationen mit Schwerpunkt Kardiologie

Facharztpraxis für Innere Medizin in Wels

Primarius und leitender Arzt der O.Ö. Gebietskrankenkasse, Forum Gesundheit

Mitglied des Landessanitätsrates für Oberösterreich

Diplome der Ärztekammer für Homöopathie, Akupunktur und Arbeitsmedizin

Diplom für Tropenkrankheiten (Bernhard Nocht-Institut Hamburg)

 

Auszeichnungen:

Berufstitel Professor

Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich

Goldene Verdienstmedaille der Stadt Wels

Fritz Freyschlag-Ehrenpreis 2015

 

Privates:

Ingenieur-Assistent zur See (Deutsche Handelsmarine und Passagierschifffahrt)

Fahrtgebiete: Nordsee, Atlanktik, Karibik

Destinationen: Dänemark, Florida, Jamaica, USA, Island, Spitzbergen, Norwegische Fjorde

Segelschein A und Kroatisches Küstenpatent

 

 

Entwicklungshilfe:

Kambodscha, Stung Treng, 2012

Kenia, Nairobi, 2014

 

Sprachaufenthalte:

Barcelona, Valencia, Madrid, Havanna, Venedig

 

Schule des Schreibens:

Writers-Studio, Wien

Semier Insayif, Wien

Sommerakademie, Venedig

(Julian Schutting, Sabine Scholl)

 

Puplikationen:

Travel-story: "Besuchen sie Havanna, bevor die Amerikaner kommen"

Solidarität, Magazin des ÖGB

Erzählband: "der Motorradbischof und andere Erzählungen"

Roman: "Der lange Weg nach Jamaica"

 

Literaturpreis:

Lyrik und Märchen 2017 (Freunde zeitgenössischer Dichtung, AKUT 17)

Für die Geschichte vom jamaikanischen Kolibri,

aus "Der lange Weg nach Jamaika".